^

Strom als unverzichtbares Gut des modernen Lebens

Unter dem Energieverbrauch versteht man die Menge an elektrischem Strom, der notwendig ist, um ein Haus oder ein Geschäft mit der erforderlichen Energiemenge zu versorgen. Je nach Zahl der Bewohner eines Hauses oder der Größe eines Geschäftes kann der Energieverbrauch mitunter deutlich variieren. Dies haben natürlich auch die Stromanbieter längst im Programm und bieten dem Verbraucher oft eine kostenlose Energieberatung an.

Für die Nutzung von Energie sind Kosten vom Besitzer des Hauses – respektive den Mietern – oder des Geschäftes zu entrichten. Die Höhe bemisst sich anhand der aktuellen Preispolitik der Energiedienstleister. Ein bestimmter Anteil besteht hierbei aus Steuern, die vom Energieversorger direkt an den Endverbraucher weitergegeben werden.

Der elektrische Strom wird in das Energienetz eingespeist und mithilfe von elektrischen Leitungen in die Haushalte landesweit verteilt. Dies wird vom jeweiligen Energiedienstleister gewährleistet.
Auf die Nutzung von Energie in Form von elektrischem Strom kann heutzutage kein Mensch mehr verzichten. Der Frust über die stets ansteigenden Energiepreise, die unter anderem auf die Verknappung der fossilen Energieträger Erdgas, Erdöl und Kohle zurückzuführen sind, ist verständlicherweise auf nur wenig Gegenliebe seitens der Endverbraucher gestoßen. Jeder Mensch kann jedoch aktiv gegen eine hohe Stromrechnung vorgehen. Die Devise lautet hierbei Prävention, also ein vorausschauender und bewusster Umgang mit Energie.

Ein hoher Energieverbrauch muss nicht sein – Wertvolle Tipps für den Alltag

Das Senken des Energieverbrauchs ist dabei einfacher als viele Menschen denken. Energiesparen beginnt bereits bei den kleinen Dingen des Alltags. Licht muss beispielsweise nur in Wohnräumen eingeschaltet werden, in denen man sich tatsächlich aufhält. Zudem sollte konsequent auf die Stand-By-Funktion eines elektrischen Gerätes verzichtet werden, wenn dieses über längere Zeit nicht benutzt wird. Erst wenn das entsprechende elektrische Gerät komplett vom Stromnetz getrennt worden ist, verbraucht es keinerlei Energie.
Bei Waschmaschinen, Kühlschränken und Wäschetrocknern, die in einem modernen Haushalt erfahrungsgemäß am meisten Energie verbrauchen, sollte vor dem Kauf auf die entsprechende Energieeffizienzklasse geachtet werden. Die Unterschiede hinsichtlich des Energieverbrauchs können innerhalb der einzelnen Klassen deutlich variieren. Die Ersparnis für den Einzelnen kann somit einige Euro im Monat bedeuten.